Erster Drehtag

16.05.2017

 

 

In Anklam hat haben Bernd Lukasch und sein

Team vom Otto Lilienthal Museum angefangen einen flugfähigen Gleiter zu bauen. Bis ins Detail soll er dem Normalsegelapparat von Otto Lilienthal gleichen!

 

Gerhard Fahnenbruck und Arno Trümper haben sich am 16.5. also auf den Weg gemacht um mitzuerleben, wie der Bau vorangeht. Es war das Eintauchen in eine andere Welt! Kein glänzendes Aluminium oder superleichtes Karbon, wie es heute im Flugzeugbau üblich ist. Stattdessen ging es erst einmal in die Natur, zu einer sumpfigen Stelle, wo besonders saftige Weiden wuchsen. Hier „ernteten“ Lukasch und seine Leute das Baumaterial für den Lilienthalgleiter: Etwa daumendicke Weidenruten, etwa zwei Meter lang und möglichst gerade gewachsen.

 

In der Werkstatt wartete schon ein fast fertiges Cockpit auf uns. Es bestand aus einer kreisrund gebogenen Weidenrute und Griffen, an denen sich der Pilot im Flugzeug festhalten kann.

 

Natürlich haben wir alles gefilmt, damit später auch unsere Zuschauer miterleben können, was es bedeutet einen „Normalsegelapparat“ zu bauen und zu fliegen!

Share on Facebook
Please reload

Empfohlene Einträge

Nachbau und Test im Windkanal

23.11.2016

1/1
Please reload

Aktuelle Einträge

16.05.2017

Please reload

Nach Stichwörtern suchen
Please reload

  • Facebook - Black Circle
Folgen Sie uns